Yin Yoga Sequenz für mehr Beweglichkeit und Lösen von Blockaden im Beckenraum

Die Sequenz beginnt mit aktiven Dehnungen und Streckungen.
Die Wirbelsäule und die Gelenke bekommen einen größeren Bewegungsfreiraum und werden vitalisiert.
Darauf folgen länger gehaltene Asanas aus dem Yin Yoga.
Diese unterstützen im besonderen die Flexibilität der Beine, der Hüftgelenk, des Beckens und des unteren Rückens.
Einige der Asanas werden in der fortgeschrittenen Variante angezeigt. Es ist von daher wichtig mit einem guten Gespür für den eigenen Körper und dessen Bereitschaft zu Bewegungsfreiraumen in die Übungen zu gehen.

Bei körperlichen Beschwerden ist ratsam deinen Arzt oder Physiotherapeuten zu kontaktieren.

Nutze Hilfsmittel, wie Blöcke, Kissen, Decken, Bücher, Hocker oder was du sonst zur Hand hast. Verwende diese um leichter und entspannter in den einzelnen Stellungen verweilen zu können.
Gehe nie über die Schmerzgrenze hinaus, sondern bleibe im Wohlfühlbereich!

Um so mehr du deinem Körper die Möglichkeit gibst in die Entspannung zu kommen, desto effektiver wirkt sich diese Sequenz auf deinen Geist und dein ganzheitliches Wohlbefinden aus.
Physische und emotionale Blockaden im Hüft- und Beckenbereich können durch achtsames Üben gelöst werden.

Beobachte, nimm an und lasse zu wozu dein Körper, dein Geist und deine Seele bereit sind in Bewegung und Veränderung zu gehen.

Wenn du dich nach dieser Yoga Sequenz besser fühlst als zuvor und du die positive Veränderung gerne würdigen möchtest, dann hinterlasse als Ausgleich ein Dankeschön auf meinem PayPal Konto: sandra.j69@web.de

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/send-money-online

Viel Freude beim mit dir sein!

Namasté 🙏

Sandhya

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s