Wintersonnwende und Rauhnächte 2019

Hallo ihr Lieben ♥
Ich erinnere mich gerade an unser Treffen und Ritual zur Wintersonnwende im vergangenen Jahr.
Das war ein sehr besonderer und berührender Moment den ich mit euch teilen durfte.

Da ich gerade auf Reisen bin und nicht gemeinsam mit euch ums Feuer sitzen kann, möchte ich euch aber daran erinnern, in welch intensive und bedeutsame Zeit morgen anbricht. Die Zeit der Rauhnächte, die mit der Wintersonnwende beginnt.

Das Jahr steht in seiner ganz eigenen Ordnung. Die Tage werden immer kürzer, bis zu dieser Nacht, der Längsten und Dunkelsten des ganzen Jahreskreislaufs. Ein Zyklus, der uns mitnimmt in seine vertraute Tiefe. Bis sich das ganze wieder wendet. In dieser Nacht wird das Licht geboren. Das Licht des Lebens, der Hoffnung und des Neubeginns. Mit was auch immer du es in Verbindung bringen möchtest. Es kehrt vertrauensvoll. zurück. In seiner ganz natürlichen Ordnung.

Die längste Nacht des Jahres hat eine tiefe Wirkung und erleichtert uns die Innenschau.
Du kannst sie für dich nutzen, um das vergangene Jahr mit all seinen Höhen und Tiefen, seinen bewegenden Momenten, Freuden und Leiden noch einmal Revue passieren zu lassen.

Am leichtesten findest du den Zugang zu dieser Welt in dir, wenn du dir einen stillen und ungestörten Ort schaffst und in Meditation gehst.
Nimm dir eine feste Zeit dazu, vielleicht eine Stunde.
Betrachte die auftauchenden  Bilder und Emotionen vor deinem inneren Auge. Nimm alle Regungen wahr ohne davon ergriffen zu werden und dich von ihnen fort tragen zu lassen. Bleibe klar und aufmerksam für den Wandel der dir erscheinenden Bilder und Regungen.
Du brauchst dir nichts zu merken und nichts aufzuschreiben. Alles was dir während dessen erscheinen mag bringt Bewegung und Veränderung.

Im Anschluß an die Meditation kannst du, wenn du möchtest einem Rauhnächte Ritual folgen. Nach einem alten Brauch schreibst du dir dreizehn Wünsche auf dreizehn kleine Zettel. Vielleicht etwas, das du für dein Wohlbefinden erreichen möchtest, eine deiner Eigenschaften, die du gerne verändern möchtest, ein Bereich in dem du in inneren Wachstum gehen möchtest, eine Eigenart, über die du immer wieder stolperst und die dir Leiden bringt. Ich glaube dass uns allen dazu etwas einfällt.
Am Ende faltest du diese Zettel, hältst sie vor deinem Herzen in deinen Händen und gibst all deine Liebe und die Bereitschaft loszulassen hinein.
Zwölf dieser Zettel stehen für die Monate im neuen Jahr und einer für das gesamte Jahr.
Übergebe sie, ohne sie nochmals zu öffnen nach einander dem Feuer und verabschiede dich von ihnen. Durch das Feuer und den nach oben steigenden Rauch wird ihre Energie frei gesetzt. Alles was in Wirkung kommen möchte wird geschehen.

Du kannst dir ein kleines Büchlein besorgen in das du deine Gedanken und Empfindungen die während der 12 Rauhnächte auftauchen schreibst.

Die Rauhnächte sind die Tage zwischen der Wintersonnwende und dem 6. Januar. Nach manchen Überlieferungen wird am 22. Dezember damit begonnen, nach anderen am 25. Dezember. Entscheide was für dich stimmig ist.

Die erste Rauhnacht steht für den Monat Januar im neuen Jahr, die zweite für den Februar, und so weiter. Der dreizehnte steht wie schon gesagt für das neue Jahr 2020.

Schenke dir täglich Momente der Ruhe und des mit dir seins in Stille und Meditation.

Ich wünsche dir eine Zeit voller Klarheit, einer tiefen, ehrlichen Innenschau, Liebe  und Frieden.

❤️ 🙏 ❤️

Wenn dir Fragen kommen oder du weitere Anleitungen möchtest melde dich gerne. Du kannst hier auch über deine eigenen Erfahrungen berichten. Wenn dir der Beitrag gefallen hat hinterlasse ein „gefällt mir“. Lieben Dank!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s