Neemtree am Ganges

Vollmond über dem Ganges in Varanasi, Indien

Während der letzten Wochen, die ich hier in Varanasi verbracht habe, sehnte ich mich sehr nach dem Kontakt zu Bäumen. Es gibt ein paar wundervolle Exemplare hier, doch sind sie meist zu heiligen Stätten gemacht und es ist nicht erlaubt sich an sie zu lehnen oder sie zu umarmen. 🙈 Eine Qual für mich, wo der nahe Kontakt zu Bäumen eine meiner liebsten Kraftquellen ist. In den vergangenen Tagen war ich etwas krank und mein Energiepegel sehr gesunken. Mein Wunsch einen Baum zu umarmen war dementsprechend groß. Und wie es so ist mit den Naturgesetzen wurde mein Herzenswunsch wahr und ich fand heute bei meinem Abendspaziergang einen wundervollen kraftvollen Neemtree, der nicht in Gebetsbänder, Shivalingams und rote Farbe gehüllt war. Eine Einladung für mich zum Sitzen und Verweilen. Es war wunderschön und ich durfte Kraft tanken. Als besonderes Geschenk dazu war der direkte Blick auf den Ganges mit dem aufgehenden Mond. So, wie du es auf dem Foto sehen kannst.

Nachdem ich schon eine ganze Weile hier gesessen hatte und einige Menschen vorbei gegangen waren, kam ein Mann vorbei der mich dort wegzuscheuchen versuchte. Der Baum sei heilig und Menschen beten hier meinte er. Auf der Mauer um den Baum sitze man nicht. Ich ließ ihn vorüber gehen und bedankte mich bei diesem wundervollen Baum und dem Geschenk hier eine Weile verweilt haben zu dürfen.

Om Namah Shivaya

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s