Sabbatical

Start: August 2019

Und das wunderbare daran ist, dass ich noch keine Ahnung habe, wohin die Reise geht.

Genau das gibt mir das Gefühl und Empfinden von Freiheit und Leichtigkeit. Für mich persönlich hat das nichts mit Mut zu tun, weil ich dabei zuhause bin. Ganz verbunden mit mir selbst und dem Leben. Wenn ich den Menschen davon erzähle, bekomme ich oft zu hören wie mutig ich doch bin. Glaub mir, dem ist nicht so. Wir Menschen sind in mancher Hinsicht dann doch unterschiedlich. Je nach Prägung durch unsere Kindheit und was noch so alles Einfluss auf unser Sein hat. Es wäre für mich viel schwerer ein beständiges, bürgerliches Leben zu leben.

Ich lasse mich treiben, lasse los und werde irgendwo dort draußen, in der großen weiten Welt meine Kreise ziehen.

Vertrauend ist das Wissen, dass wir alle in irgendeiner Form mit einem ähnlichen Gefühlsleben durch unser Leben gehen. Freude und Angst, Liebe und Leid sind menschlich. Wir dürfen uns begegnen und in dieser Begegnung Lernen und Wachsen.

.. and so it starts..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s